Freitag, 15. Juli 2016

Rezension zu "Schicksal - Eine Minute kann alles verändern" von Ruby M. Nicholson

Titel: Schicksal - Eine Minute kann alles verändern
Autor: Ruby M. Nicholson
Verlag: Selfpublishing
Mein Format: eBook 
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 289
Sprache: Deutsch      
eBook: 2,99
Kindle Unlimited: Ja


Inhalt: Kann das Schicksal in einer Minute wirklich alles verändern?
Oder ändert es bloß die Regeln, aber wir entscheiden, was wir daraus machen?
Nefeli steht kurz vor ihrem letzten Schuljahr, als sie gemeinsam mit ihrer Familie London verlässt und nach Griechenland zurückkehren muss.
Zu ihrer eigenen Überraschung lebt sie sich schnell dort ein.
Findet Freunde und verliebt sich. In einen Fremden.
Glaubt sie zumindest.
Denn aus irgendeinem Grund soll sie ihre Liebe verstecken.
Hängt es mit dem Familienunternehmen und der Weinkellerei von Alexis Familie zusammen? Oder steckt mehr dahinter?
Und was versuchen ihre Eltern vor ihr zu verheimlichen?
Was wird sie tun, wenn sie sich entscheiden muss?
Verstand oder Herz? Familie oder Liebe?
Eine große Liebe, die zwischen zwei Familien steht.
Ein Geheimnis, das diese Liebe zerstören kann.

Das Schicksal verteilt die Karten, aber wir spielen das Spiel.

Meinung zum Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut, das Mädchen sieht meiner Vorstellung von Nefeli sehr ähnlich. 

Meinung zum Inhalt: Der Einstieg in das Buch ist mir etwas schwer gefallen, wirklich gepackt hat es mich nicht. Doch das hat sich ziemlich schnell geändert und ich war gefangen.
Die Geschichte von Nefeli und Alexi beginnt recht ruhig, man liest meistens aus ihrer Sicht und ganz selten aus seiner. Später kommen Spannung und Geheimnisse dazu, was das Buch dramatisch macht. Gefühle gibt es in der Geschichte genug – Taschentücher bereithalten.
Der Schreibstil ist locker und sehr gefühlvoll. Die Autorin hat es geschafft, dass ich gar nicht anders konnte als mit Nefeli mit zu fiebern. 
Die Protagonisten habe ich gleich ins Herz geschlossen. Alle Charaktere sind toll beschrieben, ich hatte bei jedem direkt ein Bild im Kopf.
Besonders gut hat mir die Entwicklung der beiden Protagonisten gefallen, vor allem von Nefeli. Anfangs ist sie ein typisches junges Mädchen und am Ende eine reife, erwachsene Frau. 

Fazit: Ein sehr mitreißendes Buch mit viel Tiefgang. Emotionen prasseln nur so auf einen ein. Eine unglaublich tolle Geschichte! 


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!  

Montag, 11. Juli 2016

Rezension zu "Amor's Five: Dich schickt das Himmelreich" von Mia Leoni

Titel: Amor's Five: Dich schickt das Himmelreich
Autor: Mia Leoni
Verlag: Amrun Verlag 
Mein Format: eBook
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 350
Sprache: Deutsch      
eBook: 3,99
Broschiert: 10,90 
Kindle Unlimited: Ja


Inhalt: Partys, teure Klamotten, Luxusautos – Cleo genießt das Leben in München an der Seite eines wohl-habenden Anwalts in vollen Zügen. Bis sich plötzlich alles ändert: Job weg, Freund weg, und Cleo ist gezwungen, in ihre alte Heimat Himmelreich zu flüchten.
Dort gerät sie schnell mit ihrem Nachbarn und damaligen Freund Noah aneinander, der ihren Männer- und Alkoholkonsum äußerst kritisch sieht. Als allerdings Tom auf der Bildfläche erscheint – ihr ehemaliger Sportlehrer, den sie so heiß gar nicht in Erinnerung hatte – sind durchzechte Nächte nicht mehr so wichtig. Er gibt Cleo den Halt, den sie nach ihrem Absturz so dringend braucht.
Doch auch Noah bemüht sich unverhofft, Cleo in jeder Notsituation zur Seite zu stehen. Hat das etwas mit den Ermittlungen um Natties Tod zu tun?
Zusammen mit Valentina, Lisa, Schoscho und Maike ist sie entschlossen, endlich das Geheimnis zu lüften.

Meinung zum Cover: Das Cover passt perfekt zur Reihe und auch zum Inhalt. Ich finde es traumhaft. 

Meinung zum Inhalt: Endlich – der letzte Teil der Himmelreich Reihe! Ich freue mich natürlich nicht, weil es aus ist, sondern weil man endlich erfährt, was (oder besser wer) Natties Geheimnis war. Dieser Teil wurde von Mia Leoni geschrieben, es war mein erstes Buch von ihr, doch wohl nicht mein letztes.
Der Schreibstil ist locker und lustig. Ich bin flüssig durch das Buch gekommen.
Chleo/Lena, die Protagonistin in diesem Teil, hätte ich (fast das ganze Buch über) gerne einfach gepackt und mal kräftig durchgeschüttelt. Sowas selbstzerstörerisches zu lesen ohne auszuticken ist mir nicht immer leicht gefallen. Und Schuld waren natürlich immer die anderen. Ihre doch etwas lockere Moral war zwar auch nicht mein Fall, doch deswegen habe ich zumindest keine Aggressionen beim Lesen bekommen. ;) Erst gegen Ende wurde sie mir dann doch etwas sympathischer. Die anderen Freundinnen kommen natürlich auch wieder vor, genau wie einige andere Himmelreich-Bewohner.
Die Auflösung wer der Mann in Natties Leben war, finde ich sehr gut gemacht. Für mich kam es sehr unerwartete, ich hätte nie gedacht, dass „er“ es ist. Und natürlich der Plan von den Mädels ihn zu überführen – wieder mal genial.

Fazit: Ein perfekter Abschluss einer wunderbaren Reihe. Das Buch ist super gelungen, viel Humor und Spannung. Und natürlich Liebe. Eine tolle Mischung! 


Meine Rezensionen zu:
Teil 1 "Himmelreich mit kleinen Fehlern" 
Teil 2 "Tausche Himmelreich gegen die große Liebe"
Teil 3 "Himmelreich und Honigduft"
Teil 4 "Sieben Minuten Himmelreich" 

Freitag, 8. Juli 2016

Rezension zu "Ein Kuss für Clara" von Sarah Saxx

Titel: Ein Kuss für Clara (Greenwater Hill Love Stories 2)
Autor: Sarah Saxx
Verlag: Selfpublishing
Mein Format: eBook
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 216
Sprache: Deutsch      
eBook: 2,99 (kurzzeitig noch 0,99)
Taschenbuch: 8,99
Kindle Unlimited: Ja


Inhalt: Clara Fontaine, Bürgermeisterin des malerischen Städtchens Greenwater Hill, steht vor einer schwierigen Aufgabe: Die Einwohnerzahl muss steigen – sonst ist sie nicht nur ihren Job los, sondern ihre geliebte Heimat fällt auch noch dem schmierigen Bürgermeister des Nachbarorts in die Hände.
Doch das Wiedersehen mit ihrem ehemaligen Schulkollegen Aiden Fletcher, der sich auf liebenswerte Weise in ihr Herz schleicht, bringt Abwechslung in ihren gestressten Alltag. Und durch eine glückliche Fügung rückt auch die Rettung der Stadt und ihres Amtes in greifbare Nähe.
Alles scheint perfekt, bis Clara feststellen muss, dass Aiden nicht der ist, für den sie ihn gehalten hat. Diese Erkenntnis wirbelt nicht nur ihr Liebesleben durcheinander, sondern gefährdet auch ihre berufliche Mission…

Meinung zum Cover: Das Cover ist im selben Stil wie der erste Band der Reihe. Mir gefällt das Pärchen am Cover leider nicht so gut, der Rest vom Cover dafür umso mehr. Die Schrift und die türkisen Akzente finde ich toll!

Meinung zum Inhalt: Gespannt habe ich auf den zweiten Teil der Greenwater Hill Reihe gewartet und ich wurde nicht enttäuscht. Sofort war ich wieder in die kleine Stadt zurück versetzt. Ich habe mich schon auf den Teil rund um Clara gefreut, sie ist mir im ersten Teil sehr positiv aufgefallen. Clara ist eine herzensgute Frau, sehr sympathisch. Auch Aiden habe ich gleich ins Herz geschlossen. Ich mag eigentlich alle Nebencharaktere sehr aber Aidens Opa hat es mir besonders angetan. Ich wollte ihn einfach nur drücken, er hat eine tolle, romantische, herzerwärmende Geschichte.
Jedes Buch von Sarah Saxx wird von mir verschlungen und immer wieder begeistert mich ihr Schreibstil aufs Neue. Er ist so mitreißend und fesselnd, immer habe ich ein Bild vor Augen. Die Autorin hat es bis jetzt immer geschafft, dass ein kleiner Film in meinem Kopf abläuft – so auch diesmal.
Das Buch finde ich sehr emotional, nicht nur durch das Auf und Ab der Hauptstory rund um Clara und Aiden, sondern auch durch viele kleine Nebengeschichte. Wie z.B. Aidens Familie und die Frage, ob Clara es schafft die Stadt zu retten.
In diesem Buch stecken Liebe, Freundschaft, Familie, Drama, Erotik und auch eine gute Portion Humor. Immer wieder haben mich Absätze zum Schmunzeln oder Lachen gebracht.

Fazit: Eine toll gelungene Geschichte mit sympathischen Charakteren und einem wundervollen Ort. Man kann leicht in dem Buch abtauchen. Von mir gibt es eine ganz eindeutige Leseempfehlung! 


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Meine Rezension zu
Teil 1 "Ein bisschen mehr als Liebe"
Teil 3 "Zweimal mitten ins Herz"
Teil 4 "Außergewöhnlich verliebt"

Mittwoch, 6. Juli 2016

Rezension zu "Pay in Love 1" von Lina Roberts

Titel: Pay in Love 1: Ein Chef für gewisse Stunden
Autor: Lina Roberts
Verlag: bookshouse ready-steady-go
Mein Format: eBook
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 80
Sprache: Deutsch      
eBook: 1,49
Kindle Unlimited: Nein


Inhalt: Alexandra Woods kann ihr Glück kaum fassen, als ihr Chef, Cole Lowell, sie bittet, ihn auf eine Geschäftsreise nach Berlin zu begleiten. In der Hoffnung, endlich sein Herz zu gewinnen, lässt sie sich auf eine heiße Affäre mit ihm ein, nur um am nächsten Morgen in eine Katastrophe zu schlittern. Cole hat sie nur mitgenommen, damit sie seinem Kunden schöne Augen macht. Wird sich Alex auf das gefährliche Spiel einlassen, um Coles Herz zu gewinnen?

Meinung zum Cover: Das Cover ist ein Eyecatcher, mir gefällt es sehr gut und es war auch ein Grund wieso ich mich für das Buch entschieden habe. 

Meinung zum Inhalt: Unterhalten hat mich das Buch zwar schon ganz gut, einige Schwachstellen hat es in meinen Augen leider trotzdem.
Vor allem die weibliche Protagonistin, Alexandra. Meistens ist sie ein schüchternes Mauerblümchen aber dann gibt es Momente, in denen sie selbstgewusst wirkt und sogar ihrem knallharten Chef, Cole, Paroli bietet. Auch mit ihm bin ich leider gar nicht warm geworden, ich finde ihn merkwürdig und nicht besonders nett. Wie sich Alex in ihn verlieben konnte, bleibt mir ein Rätsel.
Der Schreibstil ist sehr angenehm, ich bin nur so durch die zirka 80 Seiten geflogen. Auch die erotischen Szenen haben mir sehr gut gefallen. Sehr ansprechend und nicht zu vulgär.
Dass die Ereignisse alle sehr schnell passieren, ist natürlich bei einem Kurzroman kein Wunder, doch hier bekommt man leider den Eindruck, es würde alles vorbei rasen. 

Fazit: Wer eine kurze erotische Geschichte mit ein bisschen Romantik haben möchte, ist hier genau richtig. Viel Tiefgang hat die Geschichte allerdings nicht. Obwohl ich mit den Protagonisten nicht warm geworden bin, war es eine gute Unterhaltung für Zwischendurch. 


Dienstag, 5. Juli 2016

Rezension zu "Unendliche Begierde" von Don Ramirez

Titel: Unendliche Begierde
Autor: Don Ramirez 
Verlag: Books on Demand
Mein Format: Taschenbuch
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 320
Sprache: Deutsch      
eBook: 4,99
Kindle Unlimited: Nein


Inhalt: Saskia hat sich in Don's Herz festgesetzt. Nach seiner Trennung von Anita verliebt er sich in seine beste Online-Freundin. Nach dem ersten realen Treffen versucht Saskia ihm beizubringen, dass sie nur Freundschaft möchte. Don flüchtet sich in Abenteuer und lernt dabei Sarah kennen. Doch zwischen Saskia und Don soll noch mehr geschehen

Meinung zum Cover: Das Cover ist im gleichen Stil wie die ersten zwei Teile, diesmal gibt es rosa/lila Akzente. Mir gefällt es sehr gut. 

Meinung zum Inhalt: Es ist mein zweites Buch von Don Ramirez und es hat mich wieder gut unterhalten.
Das ist der dritte Teil der Reihe, den ersten habe ich noch nicht gelesen, was aber gar nicht stört. Man kann die Bücher auch einzeln lesen. Weiter geht es hier also mit Dons Abenteuern rund um die Lust und Liebe. Es geht auch gleich los mit seinen Erlebnissen. Die Story geht immer flott voran, es wurde nie langweilig. Mir waren es nur manchmal zu viele Wiederholungen. Vor allem bei den erotischen Szenen ist recht wenig Abwechslung. Allgemein vom Schreibstil gefallen mir die Szenen aber sehr gut, erotisch ohne vulgär zu sein.
Im vorigen Band waren mir die Frauen nicht wirklich sympathisch, das sieht hier ganz anders aus. Sympathisch, abwechslungsreich, realistisch.
Es ist auf jeden Fall toll zu erfahren, was Don denkt und fühlt. Ich habe immer mit ihm mitgefiebert.
Fazit: Ein unterhaltsames Buch mit tollen erotischen Szenen. Mal etwas anderes!

 

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!