Dienstag, 27. Dezember 2016

Rezension zu "Schokoküsse unterm Mistelzweig" von Dana Summer und Loki Miller

Titel: Schokoküsse unterm Mistelzweig
Autor: Dana Summer & Loki Miller
Verlag: Selfpublishing   
Mein Format: eBook 
Ungefähre Seitenanzahl: 230
Sprache: Deutsch 
Ebook: 1,99
Taschenbuch: 9,99
Kindle Unlimited: Nein


Inhalt: In Hopes Leben läuft gerade alles schief. Ihre Confiserie steht kurz vor dem Bankrott und nur ein Wunder kann ihr noch helfen, damit ihr Lebenstraum nicht zerplatzt. Vor diesem Chaos flieht sie von London aufs Land zu ihrer Granny, um dort ein wenig zur Ruhe zu kommen. Leider hat sie nicht mit dem ewig mies gelaunten, aber verdammt heißen neuen Nachbarn namens Nate gerechnet, der sie ganz schön auf Trab hält. Seit einigen Monaten lebt dieser zurückgezogen auf dem alten Gutshof und begibt sich nur unter Menschen, wenn es gar nicht anders geht. Hope schafft es mit ihrer fröhlichen Art, dass er sich endlich ein wenig öffnet. Doch je mehr Nate sie in sein Leben lässt, umso misstrauischer wird Hope. Warum will Nate absolut nicht über seine Vergangenheit sprechen und was hat es mit dem verschlossenen Zimmer auf sich? Als Hope eine Pistole in seinem Haus findet, ist sie sich sicher: Nate ist nicht der, der er vorgibt zu sein.

Meinung zum Cover: Das Cover ist wundervoll weihnachtlich und passt super zum Inhalt.

Meinung zum Inhalt: Das Buch ist eine gelungene Mischung aus Liebe, Spannung, Drama mit realitätsnahen Problemen und Charakteren.
Hope war mir meistens sehr sympathisch, ich konnte sie gut verstehen. Nur bei Nate war sie für meinen Geschmack etwas zu anhänglich, zumindest für die kurze Zeit, die sie sich kannten. Kaum meldet er sich kurz nicht, macht sie sich schon Sorgen. Sonst ist sie typisch Frau und recht chaotisch. Die Idee mit ihrem Block, in dem sie alles aufschreibt weil sie es sonst vergisst, fand ich toll. Das hat sie für mich noch sympathischer gemacht. Nate mochte ich sehr, zumindest mit der Zeit, er ist ein toller Charakter mit einer mitreißenden Story. Außerdem hat er einen total süßen Hund. ;) Und natürlich Beth, die Großmutter von Hope, eine typische Bilderbuch Oma und trotzdem sehr taff. Sie habe ich direkt ins Herz geschlossen.
Der Schreibstil ist locker und leicht, mit viel Humor. Man merkt absolut nicht, dass es von zwei Autorinnen geschrieben ist.
Das Buch ist eine typische Liebesgeschichte, nicht sehr tiefgründig, gespickt mit Problemen mit Hopes Confiserie und Nates tragischer Vergangenheit, was der Geschichte eine gewisse Spannung verleiht.

Fazit: Eine wundervolle Geschichte mit tollen, sympathischen Charakteren und weihnachtlichem Flair. Von mir gibt es eine Leseempfehlung!


Montag, 19. Dezember 2016

Rezension zu "Zimtzauber" von Katrin Koppold

Titel: Zimtzauber
Autor: Katrin Koppold
Verlag: Selfpublishing
Mein Format: eBook
Ungefähre Seitenanzahl: 154
Sprache: Deutsch
eBook: 2,99
Taschenbuch: 7,99
Kindle unlimited: Ja

Inhalt: Stell dir vor, du hast Pech - zum Glück!
Die Buchhändlerin Elisa ist nicht abergläubisch. Doch seit sie aus Versehen den äußerst attraktiven Schornsteinfeger zu Fall gebracht hat, geht in ihrem Leben einiges schief. Als ihr eine Wahrsagerin auf einer vorweihnachtlichen Party eine tiefschwarze Aura bescheinigt und furchtbares Pech prophezeit, wird ihr klar: Sie muss den Mann aufsuchen und ihn um Verzeihung bitten.
Das ist allerdings gar nicht so einfach. Denn der Schornsteinfeger hat sich über Weihnachten in die Abgeschiedenheit der Berge zurückgezogen und ist überhaupt nicht begeistert, als Elisa auf einmal dort auftaucht und ihn mit Aufmerksamkeit überschüttet. Bis ein Unfall am Heiligen Abend die beiden unerwartet zusammenschweißt ...

Meinung zum Cover: Das Cover ist sehr mädchenhaft und weihnachtlich, es passt alles gut zusammen. Mir gefällt es!

Meinung zum Inhalt: Da ich ein großer Fan von Katrin Koppold bin und jedes ihrer Bücher nur so verschlinge, musste ich dieses natürlich auch schnell haben. Kaum gekauft dachte ich „Mal ein paar Seiten einlesen.“ Naja daraus wurden ein paar Stunden, in denen ich total in das Buch versunken war. Und dann war es auch schon wieder aus.
Viele Charaktere gibt es in dem Buch nicht, muss es aber auch nicht. Da es ein Kurzroman ist, kommt er auch mit einer Handvoll Charakteren aus. Elisa ist eine sehr sympathische Protagonistin, in die ich mich leicht hineinversetzen konnte. Sie und ihre Katze sind ein lustiges Team, mehr als einmal haben sie mich Lachen gebracht. Peinlich wird es für Elisa auch ziemlich oft, da bleibt das Fremdschämen beim Lesen nicht aus. Aber für mich war das ein Punkt, für den ich sie noch mehr ins Herz geschlossen habe. Tollpatschige Protagonisten sind mir einfach die Liebsten. Von den anderen Charakteren erfährt man nicht allzu viel, aber das was man erfährt passt alles gut dazu. Der Schornsteinfeger war mir anfangs allerdings ziemlich unsympathisch, das hat sich erst mit der Zeit gebessert.
Der Schreibstil ist wie von der Autorin gewohnt locker und sehr humorvoll, das Buch lässt sich flüssig lesen.
Das Ende kam für mich etwas zu plötzlich und war auch sehr kurz gehalten. Ich hoffe wir dürfen irgendwann mehr von Elisa und dem Schornsteinfeger lesen.

Fazit: Ein lustiges, romantisches, flottes Buch rund um die Weihnachtszeit. Toll zum Zwischendurchlesen. Von mir gibt es dafür eine Kaufempfehlung.


Samstag, 10. Dezember 2016

Rezension zu "Liam (A Tale of A Legacy 1) von Torsten Clauß

Titel: Liam (A Tale of A Legacy 1)
Autor: Torsten Clauß
Verlag: Selfpublishing   
Mein Format: eBook 
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 521
Sprache: Deutsch 
Ebook: 2,99
Kindle Unlimited: Ja


Inhalt: Die achtzehnjährige Kate Talley hat sich mit Solv Tech International angelegt, dem mächtigsten und mörderischsten Konzern der Welt. Nicht absichtlich: Sie hat nur aus Versehen das wichtigste Experiment des Unternehmens gestohlen. Liam, so dessen Name, kann sich zwar leider nicht mehr an sein Leben vor seiner Befreiung erinnern, hat aber durch die ihm implantierte Nanotechnologie übermenschliche Fähigkeiten erlangt.
Die Firma beginnt eine skrupellose Hetzjagd auf die beiden und ruft schon bald den mysteriösen "Engel Nr. 3" auf den Plan. Ein unheimlicher Killer, der Liam mehr als ebenbürtig zu sein scheint.
Ein brutaler Kampf beginnt ...

Meinung zum Cover: Das Cover gefällt mir wahnsinnig gut. Die Farben passen gut zusammen, die Schriftzüge sind harmonisch. Mich hat es gleich neugierig auf die Geschichte gemacht. 

Meinung zum Inhalt: Der Einstieg in das Buch ist sehr leicht, gleich bekommt man eine ungefähre Ahnung worum es geht und möchte genaueres wissen.
Der Schreibstil ist locker und angenehm, die Spannung wird sehr gut aufgebaut und gehalten. Humor gibt es in dem Buch auch, dieser lockert die doch eher düstere Story sehr auf. Auch die Liebe mischt hier ab und zu mit.
Die Charaktere sind alle gut beschrieben, es sind zwar doch einige Hauptcharaktere, trotzdem kannte ich mich immer gut aus. Kate, Liam und ihre Freunde waren mir sehr sympathisch. Ich konnte ihre Entscheidungen immer gut nachvollziehen. Nur Liam ging mir ab und zu mit seiner Art auf die Nerven. 3 war für mich eine Hassliebe. Er ist böse und nicht allzu sympathisch aber der Autor hat mit ihm einen tollen Charakter geschaffen, über den ich immer gerne gelesen habe, dessen Gedanken ich immer faszinierend fand. Auch der mysteriöse Niki zieht sich durch das ganze Buch, sehr toll gemacht.
Ich habe bei dem Buch nur zwei Kritikpunkte, ansonsten hat es mich gepackt und gespannt auf den nächsten Teil gemacht. Mein erster Punkt ist, dass ich es oft etwas langgezogen fand. Jeder Gedanke, jede Ortsbeschreibung, jedes Ereignis. Dadurch hat sich für mich das Buch öfter einfach sehr gezogen, was meiner Meinung nach nicht nötig wäre. Manche mögen es vielleicht, mir war es leider etwas zu viel. Und mein zweiter Punkt sind die ab und zu vorkommenden Rechtschreib- und Grammatikfehler. Das wirft einen doch recht leicht aus seinem Lesefluss. Da sich die Anzahl aber in Grenzen hält, ist dies nur ein kleiner Kritikpunkt. 

Fazit: Alles in allem ein sehr tolles Buch, mit packender Story und Charakteren, die einem ans Herz wachsen und von denen man mehr wissen möchte. Das Ende ist toll gemacht und steigert die Spannung auf den nächsten Teil. Von mir gibt es eine Leseempfehlung! 


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Montag, 21. November 2016

Rezension zu "Wer will schon einen Footballspieler?" von Poppy J. Anderson

Titel: Wer will schon einen Footballspieler?
Autor: Poppy J. Anderson
Verlag: Selfpublishing   
Mein Format: eBook 
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 336
Sprache: Deutsch 
Ebook: 3,49
Taschenbuch: 10,99 
Kindle Unlimited: Ja

Dies ist Band 14 der Titans-Reihe! 

Inhalt: Kelly Slades Leben wäre das perfekte Drehbuch für einen Film, in dem von Sporterfolgen über Drogenkonsum bis zu Haftstrafen alles dabei wäre. Tatsächlich genießt der Quarterback einen so schlechten Ruf in der NFL, dass ihm kein einziges Team nach seinem Gefängnisaufenthalt eine zweite Chance geben will, obwohl er einer der talentiertesten Spieler der gesamten Liga ist.
Einzig die New York Titans pfeifen auf seinen schlechten Ruf und engagieren ihn als Ersatzmann für den amtierenden Quarterback, der jedoch eine bewegte Vergangenheit mit dem ehemaligen Straftäter hat und ihn nur ungern in seinem Team sieht.
Als wären diese Probleme nicht bereits groß genug, muss sich Kelly mit der bildhübschen Skyler auseinandersetzen, die ein gesteigertes Interesse daran hat, mit dem skandalumwitterten Quarterback ein Interview zu führen.
Eigentlich hat Kelly genug von Leuten, die ihre Nase in seine Angelegenheiten stecken, und will einfach nur in Ruhe Football spielen, aber Skyler ist nicht nur extrem hartnäckig, sondern bringt ihn auch zum Lachen, was immerhin schon seit langer Zeit niemandem mehr gelungen ist.

Meinung zum Cover: Das Cover ist mal wieder gut gelungen, mir gefällt es zwar sehr aber mein Favorit der Reihe wird es nicht. 

Meinung zum Inhalt: Eine Geschichte über einen Footballspieler der, dank seiner Vergangenheit, die Presse scheut und eine Sportjournalistin. Klingt schwierig – ist es auch. Außerdem lustig, romantisch, dramatisch, spannend.
Die beiden Protagonisten haben beide eine Vergangenheit, die es ihnen in ihren Berufen nicht gerade leicht macht. Kelly Slade, ein tätowierter Ex-Knacki und Ex-Junkie bekommt bei nur einem Verein eine zweite Chance, bei den New York Titans als Ersatzquarterback. Blöd nur, dass der Quarterback Brian Palmer ihn nicht leiden kann.
Skyler Wright ist ehemalige Schönheitskönigin und hat dadurch leider Probleme in der männerdominierten Welt des Footballs als Sportjournalistin ernst genommen zu werde. Aber beide sind starke Charaktere, die sich nicht so leicht unterbringen lassen. Mir sind beide sofort ans Herz gewachsen. Auf das Buch rund um Kelly Slade habe ich mich schon gefreut, seit er das erste Mal vorkam. Liebgewonnen Charaktere aus den vorigen Teilen kommen natürlich auch wieder vor.
Wieder einmal hat Poppy J. Anderson einen brillanten Teil der Titans-Reihe geschaffen. Die Story läuft nicht zu schnell, trotzdem wird es nie langweilig. Mich hat die Geschichte sofort gepackt. Ich wollte erfahren ob die beiden zusammen kommen, wie ihre Karrieren verlaufen, wie sich Brian Palmer und Kelly Slade verstehen und natürlich was bei den Titans passiert. So hatte ich das Buch in einem Rutsch durch.
Der Schreibstil ist typisch Poppy J. Anderson, locker, leicht, toll zu lesen. Das Buch ist voller Humor, frecher Schlagabtausche zwischen Kelly und Skyler, prickelnden, erotischen Szenen, dramatischen Wendungen, traurigen Ereignissen. 

Fazit: Das Buch hat meine Erwartungen locker übertroffen. Es hat alles was ein perfekter Roman braucht. Ich kann euch das Buch und die ganze Reihe auf jeden Fall empfehlen!
 

Freitag, 11. November 2016

Rezension zu "Trust me - Verloren in Dir" von Jolie Fox

Titel: Trust me - Verloren in Dir (Heartbeat-Love-Stories 1)
Autor: Jolie Fox 
Verlag: Selfpublishing   
Mein Format: eBook 
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 250 
Sprache: Deutsch 
Ebook: 2,99 
Taschenbuch: 8,99 
Kindle Unlimited: Ja


Inhalt: Beruflich läuft alles perfekt: Die 26-jährige Eve Dumont hat sich mit ihrem eigenen Spa- & Wellnesshotel am tropischen Strand von Mahé Island einen Traum erfüllt. Aber ihr Privatleben liegt nach einem schweren Schicksalsschlag in tausend Scherben. Seitdem hält sie ihr Herz und ihre Sehnsüchte unter Verschluss. Bis zu dem Tag, an dem der charismatische Pilot Nicolas Leblanc in ihr Leben stürmt – und ihren mühsam errichteten Schutzwall zum Einstürzen bringt. Doch gerade als Eve ihre aufkeimende Liebe zulassen will, reißt Nicolas’ Geständnis die alten Wunden ihrer Vergangenheit wieder auf.

Meinung zum Cover: Das Cover ist sehr hübsch gemacht und passt auch gut zum Inhalt.

Meinung zum Inhalt: Ein äußerst vielversprechender Auftakt einer Reihe. Das Lesen dieser Geschichte hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht.
Sofort konnte ich abtauchen in die wundervollen Beschreibungen der Insel und des Spa- und Wellnesshotels. Der Schreibstil ist wirklich perfekt um sich alles vorstellen zu können, so lebendig und leicht. Ich konnte das Buch flüssig lesen.
Die Protagonisten und auch die anderen Charaktere sind toll ausgearbeitet. Eve habe ich gleich am Anfang vom Buch ins Herz geschlossen, ihre Vergangenheit wird lange nicht aufgeklärt, sehr packend gemacht. Nur ab und zu, vor allem als ich die Hintergründe noch nicht wusste, ging mir ihr Wechsel von ja/nein in Sachen Nicolas etwas auf die Nerven. Nicolas war mir ebenfalls sehr sympathisch, auch er hat ein gut gehütetes Geheimnis. Seine Art mochte ich sehr, er war zu Eve immer höflich und verständnisvoll.
Humor gibt es in dem Buch jede Menge, genau wie Spannung. Auch die Erotik kommt nicht zu kurz, sehr toll geschriebene Szenen.
Die Seiten über den Terroranschlag waren mir persönlich allerdings leider etwas zu gewollt dramatisch.

Fazit: Das Buch hat mich durchgehend unterhalten. Die ganze Zeit wollte ich unbedingt weiterlesen um zu erfahren was passiert, so hatte ich es in zwei Abenden durch. Ich kann das Buch nur empfehlen, es hat alles was ein guter Liebesroman braucht. 


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Samstag, 5. November 2016

Rezension zu "Mitten im Sommer, mitten ins Herz" von Anne Lux

Titel: Mitten im Sommer, mitten ins Herz (Liebes-Trilogie Band 1) 
Autor: Anne Lux
Verlag: Selfpublishing 
Mein Format: eBook  
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 244
Sprache: Deutsch  
Ebook: 2,99
Kindle Unlimited: Nein


Inhalt: Alles könnte so schön sein, aber Stefanie findet es furchtbar: Ihr Freund Peter hat sie mit dem Kauf einer Doppelhaushälfte überrascht, doch was für viele die Erfüllung eines Traums wäre, schnürt Stefanie regelrecht die Kehle zu. Ihr Job als Texterin ist auch nicht erfüllend, sie fühlt sich verheizt und kämpft mit Intrigen. Und dann ist da noch die Sache mit den nie verwirklichten Träumen wie der Weltreise, der sie immer noch nachhängt. Als Stefanie den attraktiven Unternehmer Rolo kennenlernt, stellt dieser ihr Leben erst einmal auf den Kopf. Eine leidenschaftliche Affäre beginnt, aber der Euphorie folgt bald Ernüchterung, als Rolo sich plötzlich nicht mehr meldet. Im Nu ist Stefanie wieder im Alltag gefangen und genauso schnell mit Peter verlobt. Doch Rolo kämpft um sie – und gegen die Schatten aus seiner Vergangenheit. Er nimmt Stefanie mit auf eine aufregende Reise durch Asien, doch ihre Unsicherheit wächst: Ist eine neue Liebe wirklich die Lösung für alles, was im eigenen Leben schiefläuft? Wird sie zurechtkommen mit Rolos dreizehnjähriger Tochter, die er allein großzieht? Als die Zweifel übermächtig werden, nimmt Stefanie all ihren Mut zusammen und entschließt sich zu einem radikalen Schritt, um wirklich zu sich selbst zu finden …

Meinung zum Cover: Das Cover hat tolle frische Farben und passt gut zu Inhalt und Titel. 

Meinung zum Inhalt: Das Buch löste bei mir ein Auf und Ab der Gefühle aus. Ich konnte mich meistens sehr gut in Stefanie hineinversetzen, trotzdem hat sie mich oft genervt. Viele ihrer Handlungen fand ich sehr egoistisch. Peter habe ich sofort ins Herz geschlossen, er ist ein richtig süßer Kerl und man merkt beim Lesen wie sehr er sie liebt. Rolo war mir auch ziemlich sympathisch, auch wenn ich sein Verhalten nicht immer gut fand. Seine Story hat mich sehr gerührt.
Die Geschichte war humorvoll und spannend, nur an manchen Stellen hat sie sich etwas gezogen. Der Schreibstil ist locker und leicht, die Beschreibungen von Orten und Personen sehr bildlich. Vor allem die Kapitel, die nicht in Deutschland spielen, fand ich super, ich hatte genau ein Bild vor Augen. Mir waren nur Wegbeschreibungen ab und zu etwas zu genau. Erfahren wie ein Haus und Umgebung aussieht – toll. Erfahren wie die drei Straßen heißen, durch die die Protagonistin fahren muss um hinzukommen – mir persönlich etwas zu viel.
Ich freue mich aber auf jeden Fall auf den zweiten Teil, ich bin gespannt wie es mit ihrem Leben nun weiter geht. 

Fazit: Alles in allem ist der Autorin ein wundervolles, leichtes Buch mit viel Humor und Liebe gelungen. Ich habe es gerne gelesen, es hat mich toll unterhalten.


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Rezension zu "Außergewöhnlich verliebt" von Sarah Saxx

Titel: Außergewöhnlich verliebt (Greenwater Hill Love Stories 4)
Autor: Sarah Saxx 
Verlag: Selfpublishing 
Mein Format: eBook  
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 228  
Sprache: Deutsch  
Ebook: Einführungspreis 0,99 danach 2,99
Taschenbuch: 8,99
Kindle Unlimited: Ja


Inhalt: Eine Autopanne zwingt Ted, Tierarzt und Traum aller Schwiegermütter, am Straßenrand zu halten. Ratlos steht er vor der geöffneten Motorhaube, als eine Frau in Schwarz mit ihrem Motorrad neben ihm hält. Die schöne Unbekannte ist genauso schnell wieder weg, wie sie aufgetaucht ist, doch man begegnet sich schließlich immer zweimal.
Sam hat keinerlei Verpflichtungen. Sie sucht mit ihrem Wohnmobil das Weite, wann immer sie in ungemütliche Situationen gerät. Und dafür hat sie ein Händchen, denn sie liebt das Risiko.
Bis Ted in ihrem Leben auftaucht und sich die Wildkatze in ein Schmusekätzchen verwandelt. Wäre da nicht ihre Vergangenheit, die sie immer wieder einholt und den beiden einen Strich durchs Liebesglück zu machen scheint …

Meinung zum Cover: Das Cover stellt Sam und Ted da, es passt gut zur Reihe und auch zum Inhalt des Buches. 

Meinung zum Inhalt: Wieder einmal entführt uns Sarah Saxx nach Greenwater Hill, auch wenn man diesmal etwas wenig über den Ort liest.
Der Schreibstil ist, wie ich es von der Autorin gewohnt bin, sehr locker und flüssig zu lesen. Es gibt eine große Portion Humor, die Dialoge zwischen Sam und Ted haben mich mehr als nur einmal zum Lachen gebracht. Erotische Szenen gibt es auch ein paar, nie zu vulgär, immer genau passend. Und natürlich gibt es jede Menge Romantik zum Dahinschmelzen.
Sam ist mit zwar erst mit der Zeit sympathisch geworden, gegen Ende habe ich sie trotzdem ins Herz geschlossen. Ihre freche Art und ihre Einstellung, wie sie ihr Leben leben will, sind mal was anderes. Ted ist ein echter Traummann, toller Beruf, Wahnsinns Aussehen, charmante Art. Ich habe ihn gleich ins Herz geschlossen. Andere Charaktere aus Greenwater Hill kommen natürlich auch wieder vor.
Die Story ist teilweise sehr spannend gemacht, Sam hat es faustdick hinter den Ohren. Langweilig war mir nie, ich habe das Buch auf einen Rutsch gelesen, so gepackt hat es mich.
Im nächsten Teil wird es um Dean, Teds Kumpel, gehen, auf seine Geschichte bin ich schon sehr gespannt!

Fazit: Eine herzerwärmende Liebesgeschichte mit zwei ganz speziellen Protagonisten. Perfekt zum Abtauchen. 


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Meine Rezension zu 

Dienstag, 25. Oktober 2016

Rezension zu "Rosen für Rosy" von Maja Keaton

Titel: Rosen für Rosy (Roseport Lovers 4) 
Autor: Maja Keaton
Verlag: Selfpublishing
Mein Format: eBook
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 229
Sprache: Deutsch
Ebook: 2,99
Kindle Unlimited: Ja
 
Inhalt: Selbst in einem Land, in dem jeder zweite Einwohner entweder Schriftsteller oder Musiker ist, läuft man nur selten einer echten Berühmtheit über den Weg. Wer hätte also gedacht, dass der gut aussehende Typ, der sich vor dem Schaufenster von Rosy’s Prettiest Flowers Shop die Schuhe zubindet, solch eine Berühmtheit ist? Rosy sicherlich am allerwenigsten. Doch die leidenschaftliche Blumenhändlerin denkt sowieso nicht immer in die richtige Richtung – und steht sich selbst und der Liebe irgendwie immer im Weg. Da wollen wir mal hoffen, dass es dieses Mal anders ist ...  
Die Romane können unabhängig voneinander und in beliebiger Reihenfolge gelesen werden.

Meinung zum Cover: Das Cover ist den anderen Büchern der Reihe sehr ähnlich, dennoch gefällt mir dieses hier bisher am besten. Das Grün ist strahlend frisch und die Frau könnte wirklich Rosy sein.

Meinung zum Inhalt: Gleich nach den ersten Sätzen wurde ich wieder direkt nach Roseport versetzt. Der Schreibstil der Autorin bringt die Stimmung dieses Ortes toll rüber, jedes Mal habe ich das Gefühl selber dort zu wohnen. Sie schreibt locker und mit viel Humor, jedes Gefühl, das Rosy empfunden hat, habe ich auch gefühlt.
Rosy ist eine unglaublich sympathische Protagonistin, ich hab sie direkt in mein Herz geschlossen. Nur ab und zu war sie mir etwas zu vorschnell mit ihren Entscheidungen gegen Callum. Er hingegen war mir nicht so sympathisch, das lag aber vielleicht daran, dass er nicht allzu oft vorkam, oder ich zumindest das Gefühl hatte, als würde das halbe Buch ohne ihn spielen. Bereits bekannte Charaktere kommen natürlich auch wieder vor, ich bin froh, dass man so mitbekommt, was in ihren Leben passiert.
Die Story ist lustig, romantisch und spannend, mir nur leider ab und zu etwas zu schnell. Es gibt öfter Sprünge, bei denen zwischen zwei Kapiteln Wochen oder Monate vergangen sind.
Insgesamt hat mir aber alles sehr gefallen und ich bin schon auf den nächsten Teil gespannt.

Fazit: Mich hat das Buch wieder mal wunderbar unterhalten, ich konnte schnell darin abtauchen, Maja Keaton schafft es immer wieder mich zu verzaubern.


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar! 

Meine Rezension zu 

Montag, 24. Oktober 2016

Rezension zu "Ellie & Mike - Dieser eine Sommer" von Alexa Winter

Titel: Ellie & Mike - Dieser eine Sommer
Autor: Alexa Winter
Verlag: Selfpublishing
Mein Format: Taschenbuch
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 240
Sprache: Deutsch
Ebook: 2,99
Kindle Unlimited: Ja

Inhalt: Ausgerechnet kurz vor ihrem Schulabschluss geht Ellies erste Beziehung in die Brüche. Ein Sommer lang Sonne, Strand und Meer scheinen jetzt genau das Richtige zu sein und so nimmt Ellie einen Job als Tänzerin in einem Clubhotel auf der griechischen Insel Kreta an, bevor sie sich im Herbst von ihrem Traum vom professionellen Tanzen endgültig verabschieden wird, um Wirtschaft zu studieren. Schon vom ersten Tag an fühlt sich Ellie zu Mike, dem Chef des Animationsteams, hingezogen. Allerdings ist nicht nur Ellie von Mike eingenommen. Und ihr durch die Trennung noch ziemlich angeschlagenes Selbstbewusstsein lässt sie sich Mike gegenüber sehr zurückhaltend geben. Mike bekommt die talentierte junge Tänzerin vom ersten Moment an nicht aus seinem Kopf. Aber sie scheint absolut immun gegen ihn zu sein. Die Distanz, die sie zu ihm wahrt, lässt ihm kaum Hoffnung, dass sie vielleicht ähnliche Gefühle für ihn hat. Alle seine vorsichtigen Versuche, zu ihr durchzudringen, scheitern. Aber als er es dann mit einer Riesendummheit endgültig vermasselt zu haben glaubt, tut sich schließlich doch noch eine Chance für sie beide auf. Nur, dass Ellie nicht weiß, wer Mike wirklich ist.

Meinung zum Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut, das Motiv ist romantisch und die Farben harmonieren toll miteinander. 

Meinung zum Inhalt: Der Klappentext von dem Buch hat mich gleich überzeugt darum habe ich das Angebot der Autorin, das Buch zu lesen und rezensieren, gerne angenommen. Ich bin schnell in die Geschichte reingekommen, man liest abwechselnd aus der Sicht von Ellie und Mike, so bekommt man einen guten Einblick in die Gedanken von beiden.
Ellie fand ich sehr sympathisch, ab und zu etwas zu ernst und erwachsen für ihr Alter, aber das ist wohl Ansichtssache. Sie steht auf jeden Fall mit beiden Beinen fest im Leben. Mike habe ich sogar noch lieber gewonnen, trotz reichem Elternhaus ist er am Boden geblieben und kein reicher, verwöhnter Junge. Die anderen Charaktere lernt man nicht wirklich näher kennen, aber das was man kennt, fand ich interessant und vielseitig. Ich hätte es schön gefunden, noch mehr über manche Charaktere zu lesen.
Die Story ist eine typische Liebesgeschichte, überrascht hat sie mich leider nicht. Die Aktionen von Angie haben das allerdings etwas aufgepeppt. Spaß hatte ich beim Lesen aber trotzdem, eine tiefgründige Geschichte darf man nicht erwarten, aber Unterhaltung für Zwischendurch ist es auf jeden Fall!
Der Schreibstil ist locker und leicht, ich bin flüssig durch das Buch gekommen und hatte es in zwei Abenden durch. 

Fazit: Eine schöne Liebesgeschichte mit Romantik und etwas Humor, wer leichte Unterhaltung sucht, ist bei dem Buch genau richtig. 

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, meine Meinung blieb objektiv und ehrlich.  


Sonntag, 16. Oktober 2016

Rezension zu "Mein Herz schlägt in deinem Takt" von Bettina Kiraly

Titel: Mein Herz schlägt in deinem Takt  
Autor: Bettina Kiraly
Verlag: dead soft verlag
Mein Format: eBook
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 288
Sprache: Deutsch    
eBook: 5,99
Taschenbuch: 12,95
Kindle Unlimited: Nein

Inhalt: Eine neue Liebe kann der alleinerziehende Witwer Tobias momentan absolut nicht gebrauchen – einen guten Freund dagegen schon.
Als er Adrian kennenlernt, den extrovertierten Sänger der Band Crazysofar!, spürt er sofort, dass zwischen ihnen etwas Besonderes ist. Blöd nur, dass Adrian ununterbrochen mit ihm flirtet. Tobias steht schließlich nur auf Frauen – oder?
Nach einem Kuss hadert er mit seinen Gefühlen. Ein Mann an seiner Seite? Viel zu kompliziert. Aber kann man sich auf Dauer etwas verbieten, nach dem das Herz sich so sehr sehnt?

Meinung zum Cover: Ich finde das Cover passt perfekt zu diesem Buch. Genau so habe ich mir die Adrian und Tobias vorgestellt. Mir gefallen auch die Farben sehr gut, es harmoniert alles perfekt miteinander.

Meinung zum Inhalt: Das Buch hat mich sofort gepackt. Ich habe es in einem durch gelesen. Es war zwar nicht der erste Gay Romance Roman, den ich gelesen habe aber der erste, der mich gefesselt hat, an dem für mich alles gepasst hat, wo ich mehr von den Charakteren wissen wollte und traurig war, als ich bei der letzten Seite angekommen war.
Tobias und seine Söhne habe ich sofort ins Herz geschlossen und mit ihnen gelitten. Adrian entpuppt sich mit der Zeit auch als lieber und verständnisvoller Mann.
Die Autorin weiß genau welche Worte sie braucht um den Leser die Gefühle der Charaktere selber genau spüren zu lassen. Darum mein Tipp: Taschentücher bereithalten, es wird emotional.
Die erotischen Szenen sind toll geschrieben, nicht zu vulgär. Der Schreibstil ist locker und es ist viel Humor, Drama, Erotik und Spannung in dem Buch enthalten. Eine perfekte Mischung.
Die Geschichte ist in meinen Augen sehr realistisch, ich konnte die Entscheidungen von Tobias gut nachvollziehen (auch wenn ich nicht immer seiner Meinung war). 

Fazit: Ein tolles Buch zum darin Abtauchen. Die perfekte Mischung aller Gefühle, ich kann es nur empfehlen!


Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar, meine Meinung blieb objektiv und ehrlich.