Freitag, 23. Oktober 2015

Rezension zu "Rockherz" von Andie F. Andersson

Titel: Rockherz: Love and Rock'n'Roll
Autor: Andie F. Andersson
Verlag: Selfpublishing 
Format: eBook 
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 244
Sprache: Deutsch   
eBook: Bis Ende Oktober 0,99 - danach 2,99
Kindle Unlimited: Ja


Inhalt: Miami, London, München: Das ist die Welt von Almond. Die Siebzehnjährige ist ein Scheidungskind und lebt für die Momente, die sie bei ihrem Vater verbringen darf. Als Manager von Rockbands hat er Almonds Musikstil geprägt und sie träumt heimlich davon, einmal in seine Fußstapfen zu treten. Bei einem ihrer Besuche lernt sie Burnside Close, die neue Band ihres Vaters, kennen und verliebt sich in deren Leadsänger Morris. Mehr denn je ist Almond daraufhin überzeugt, dass Rockmusik ihr Leben ist. Doch ihre Mutter ist davon so gar nicht begeistert. Als dann auch noch ein schwerer Schicksalsschlag Almonds Leben völlig auf den Kopf stellt, weiß sie bald selbst nicht mehr, was sie eigentlich will, und ihre Liebe zu Morris wird auf eine harte Probe gestellt.

Meinung zum Cover: Das Cover finde ich sehr schön, vor allem da Lila meine Lieblingsfarbe ist. ;) Allgemein passt es ganz gut zum Inhalt.

Meinung zum Inhalt: Wo soll ich bloß anfangen? Das Buch hat mich begeistert. Meine Gefühle fahren noch immer Achterbahn. Ich habe ein typisches Jugendbuch über die erste Liebe erwartet und so viel mehr bekommen. 
Erstmal die Musik, sie zieht sich (mal mehr, mal weniger) durch das ganze Buch, z.B. beginnt jedes Kapitel mit einer Zeile aus einem Songtext von Burnside Close. Ich bin selber ein Fan von Rockmusik und fand die Einblicke in den Alltag einer Rockband toll gemacht.
Dann die Charaktere: Ich liebe sie alle! Die ganze Band ist mir sehr sympathisch, Morris mochte ich zwar am wenigsten aber auch ihn habe ich irgendwann in mein Herz geschlossen. Ich konnte mich leicht in Al hineinversetzen, ihre Gefühle und Gedanken werden toll beschrieben und nicht nur einmal habe ich wegen ihrer Trauer ein paar Tränen vergossen. (Gewisse Stellen nicht im Bus lesen - da bekommt man ein paar eigenartige Blicke zugeworfen wenn man auf einmal vor sich hin schnieft und mit fassungslosem Blick ins Leere starrt. ;)) Almonds Dad und ihre Granny habe ich sofort ins Herz geschlossen, genau wie Barbara. Bei ihrer Mutter brauchte ich allerdings etwas länger. 
Die Handlung ist toll aufgebaut, es wird nie langweilig und es gibt viele unerwartete Wendungen. Mich hat das Buch von der ersten bis zu letzten Seite in seinen Bann gezogen. Auch der Schreibstil ist sehr angenehm und authentisch, ich konnte das Buch flüssig lesen. Ich konnte mich so gut in Almond und die ganze Geschichte hineinversetzen, dass ich am Ende dachte, ein 800 Seiten Buch gelesen zu haben. (Im positiven Sinne!) 
Ich hoffe auf viele weitere Bücher von Andie F. Andersson!

Fazit: Ein faszinierendes Buch, das einem viel mehr gibt als es vermuten lässt. 


 

Dienstag, 20. Oktober 2015

Rezension zu "Amor's Five: Himmelreich mit kleinen Fehlern" von Emma Wagner

Titel: Amor's Five: Himmelreich mit kleinen Fehlern
Autor: Emma Wagner
Verlag: Selfpublishing
Format: eBook 
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 376
Sprache: Deutsch   
eBook: 0,99 
Taschenbuch: 11,90
Kindle Unlimited: Ja

Inhalt: 5 Freundinnen - 1 Mission
und die ganz große Liebe

Valentina hat einen tollen Job, eine Luxuswohnung und die begehrte Vintagetasche ihres Lieblingsdesigners. Einen Mann braucht sie so dringend wie einen kaputten Absatz an ihren High Heels - Karriere geht vor.
Der plötzliche Tod ihrer ehemals besten Freundin katapultiert sie zurück nach Himmelreich und damit direkt in ihre Vergangenheit. Dort stößt sie nicht nur auf einen Möchtegern-Hippie, einen Pfarrer in Liebesnöten und weitere äußerst eigenwillige Dorfbewohner, sondern auch auf das Rätsel um den Tod ihrer ehemals besten Freundin Nattie.
Dieses aufzuklären setzen sich Valentina und ihre verbliebenen vier Freundinnen zum Ziel.
Es wäre allerdings viel einfacher, sich darauf zu konzentrieren, wenn es da nicht diesen unfreundlichen Bauern Jan gäbe, der ihr das Leben schwermacht. Oder ihren alten Schwarm Tom, der nach all den Jahren plötzlich sein Herz für Valentina entdeckt ...

»Himmelreich mit kleinen Fehlern« ist der Auftakt zu einer fünfteiligen Romanreihe der Autorinnen Emma Wagner, Lana N. May, Jo Berger, Violet Truelove und Mia Leoni. 


Meinung zum Cover: Das Cover ist ein einziger  Traum, ich habe mich sofort verliebt. Mir gefällt alles daran. Ich bin schon auf die anderen Cover der Reihe gespannt.
Aber diese Farben *.*

Meinung zum Inhalt: Emma Wagner ist eine meiner liebsten Autorinnen und jedes Mal wenn ich etwas von ihr lese, weiß ich wieder umso mehr warum. Die Story ist lustig, spannend, fesselnd, herzerwärmend, lebensnah. Es geht um Valentina, um ihre Freundinnen, um Jan und um Tom. Ich bin total in die Geschichte versunken und erst wieder aufgetaucht, als sie vorbei war.  Tja, ich habe einen Termin verpasst - aber das war es wert. Zuerst mochte ich Valentina gar nicht, aber am Ende des Buches mochte ich jeden. Der Schreibstil ist locker und leicht, sehr humorvoll. Ich konnte das Buch flüssig lesen. Umgebungen und Charaktere sind toll beschrieben, ich konnte mir alles gut vorstellen. Ich kann die nächsten Teile kaum erwarten. :D

Fazit: Eine tolle Mischung aus Krimi und Liebe, der perfekte Auftakt einer neuen Reihe!


Mittwoch, 14. Oktober 2015

Rezension zu "Rockstars kennen kein Ende" Band 8 der Rockstar Reihe von Teresa Sporrer

Titel: Rockstars kennen kein Ende
Autor: Teresa Sporrer
Verlag: Impress
Format: eBook  
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 445
Sprache: Deutsch   
eBook: 3,99
Kindle Unlimited: Nein

Inhalt: Endlich! Maria hat den begehrten Studienplatz an der NYU ergattert – in New York, der Stadt, in der auch ihr großer Schwarm wohnt: Brandon Jackson! Und sie glaubt fest daran, dass der weltberühmte Rockstar sich sofort in sie verlieben wird, wenn sie nur die Chance bekommt, mit ihm zu reden. Als sie dann auf die Sängerin Zoey trifft, scheint ihr Glück perfekt, denn über sie kommt Maria tatsächlich an Brandon ran. Blöd nur, dass der sich nicht ganz so leicht von seiner Liebe zu Maria überzeugen lässt wie gedacht. Ob das an seiner Freundin und Zoeys Schwester Ellen liegt? Da hilft nur eins: Brandons Beziehung zu Ellen sabotieren! Aber ausgerechnet Womanizer Christian, der zweite Gitarrist aus Brandons Band, kommt Marias Plänen auf die Schliche…


Meinung zum Cover: Das Cover passt natürlich perfekt zu den anderen Bänden der Reihe und sieht wieder mal toll aus. Und der Rockstar fehlt auch nicht. ;) 

Meinung zum Inhalt: Das ist der achte und leider, leider letzte Band der Rockstar-Reihe von Teresa Sporrer. Diesmal geht es um Maria und Chris. Mit ihr hatte ich meine größten Schwierigkeiten warm zu werden, nicht nur in diesem Buch sondern auch wenn ich alle anderen Teile betrachte, Ellen war zwar auch eine harte Nuss aber keiner war mir anfangs so unsympathisch wie Maria. Das legt sich allerdings bald und ich fand sie sympathisch, wollte ihr nur mehr für ihre Gedanken und Pläne einen Stuhl über den Kopf ziehen. :D Toll ist natürlich auch, dass in dem Band wieder alle Charaktere vorkommen. So liest man auch über jeden wieder ein bisschen etwas und erfährt auch am Ende etwas über ihre Zukunft. Chris war mir gleich sympathisch, auch wenn er reihenweise Frauen abschleppt. ;) Die Handlung finde ich toll aufgebaut, es wird nie langweilig und ich wollte das Buch nicht mehr weglegen. Auch der Schreibstil ist toll, ich konnte alles flüssig lesen und hatte durch die Beschreibungen alles toll vor Augen. Humor hat das Buch wieder mal eindeutig genug dabei („Hat dein Ego nicht Kopfweh, weil es dauernd gegen die Decke kracht?“ ich finde den Spruch toll :D), auch die Überschriften sind ein Traum(zB Prolog: It’s a me, Mario – äh Maria). Auch die Musik, die natürlich eine wichtige Rolle in den Büchern spielt, kommt nicht zu kurz. 

Fazit: Das Buch ist wieder eine perfekte Mischung aus Musik, Freundschaft, Liebe, Humor und frechen Dialogen. 

Es ist zwar sehr schade, dass die Reihe um die Rockstars jetzt vorbei ist aber der letzte Teil ist toll gelungen. Als ich damit begonnen habe, kam gerade der 5. Teil raus und ich habe dann alle in einer Woche gelesen. Ich kann die Reihe nur empfehlen!
 

Dienstag, 13. Oktober 2015

Rainbow-Muffins

Hallo ihr Lieben!


Heute kommt mal ein anderer Beitrag von mir, es geht um kein Buch sondern um Muffins! Meine zweitgrößte Leidenschaft, gleich nach dem Lesen, ist das Backen. Im Sommer war es allerdings so unerträglich heiß in meiner Wohnung, dass ich nicht dazu gekommen bin ohne zu schmelzen, daher habe ich es lieber gelassen. Aaaber jetzt ist es ja wieder kälter (yey, ich liebe den Herbst!), also habe ich wieder begonnen mehr zu backen. Ich habe mir zwar schon öfter vorgenommen einen Blogeintrag dazu zu machen, habe aber dann doch immer wieder vergessen. Aber diesmal nicht! :D Ich hoffe auch, dass ich in Zukunft nicht mehr vergesse. Dann gibts ab und zu von mir einen Back-Blogeintrag. :D

So, also diesmal habe ich Rainbow Muffins gemacht (ich habe viel zu viel Lebensmittelfarbe und die gehört weg :D), als Rezept habe ich das von den Rainbow Cupcakes von der Seite amerikanisch-kochen.de genommen, nur ich habe sie ohne Frosting gemacht.

Meine fertigen Muffins. :D





Samstag, 10. Oktober 2015

Rezension zu "Problemzonen - Einsichten aus dem Kiosk" von Carin Müller

Titel: Problemzonen - Einsichten aus dem Kiosk
Autor: Carin Müller

Verlag: Selfpublishing
Format: eBook  
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 218
Sprache: Deutsch   
eBook: 0,99 
Taschenbuch: 9,99
Kindle Unlimited: Nein

Inhalt: Problemzonen – jeder hat sie, keiner mag sie. Dabei können sie doch so unterhaltsam sein. Zumindest dann, wenn sie sich nicht an der Körpermitte ansiedeln, sondern eher im Wahrnehmungsfeld der Autorin. Carin Müller beleuchtet mit scharfem Auge und spitzer Feder ideelle (und auch einige sehr reale) Krisenherde. Sie tut das normalerweise auf ihren Blogs "Einsichten aus dem Kiosk" (www.carinmueller.de) und "11spielerfrauen" (www.11spielerfrauen.de), auf diversen anderen Veröffentlichungsplattformen und nun auch in Buchform. Wer dachte, dass Bauch-Beine-Po die heilige Dreifaltigkeit an Problemzonen ist, wird hier eines Besseren belehrt: Allein in diesem Buch gibt es 70 Stück – heruntergebrochen auf die sieben Grundkategorien: »Hassobjekte und Lieblingsfeinde«, »Hunde und andere ... äh ... Tiere«, »Schreiben in Theorie und Praxis«, »Musik und sonstige Nebengeräusche«, »Fußball ist auch keine Lösung«, »Politik und Kirche« sowie »Reisen und andere Fluchten«.

Meinung zum Cover: Das Cover ist recht einfach, nicht allzu auffällig aber ich finde es passt perfekt! Außerdem finde ich die Farbe schön. :D

Meinung zum Inhalt: Das Buch beinhaltet 70 Kolumnen der Autorin, es ist definitiv etwas anderes, als das, was ich sonst lese. Aber es hat sehr interessant und vor allem lustig geklungen – und siehe da: So war es auch! Klar, die eine oder andere Kolumne fand ich ansprechender als andere aber alles in allem hat mir das gesamte Buch gefallen. Viele Themen konnte ich gut nachvollziehen und dachte mir: „Raus aus meinem Kopf!“, andere waren einfach nur lustig oder interessant (oder beides ;)) Der Schreibstil ist gewählt und trotzdem frech und locker, mit einer riesen Portion Humor. Es kommt auch ein Gorilla vor und die Kommentare von diesem – einfach herrlich!

Fazit: Ein tolles Buch mit viel Humor, auch gut um es zwischendurch zu lesen, immer wieder mal eine Kolumne. Oder eben wie ich: An einem Nachmittag hinsetzen, mit dem Plan, eine Stunde zu lesen und im Endeffekt bis zum Abend durchlesen und das Buch beenden. ;)
 

Donnerstag, 8. Oktober 2015

Rezension zu "Waves of Love - Joe: Sog der Leidenschaft" von Ava Innings

Titel: Waves of Love - Joe: Sog der Leidenschaft
Autor: Ava Innings
 
Verlag: Feelings  
Format: eBook  
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 386
Sprache: Deutsch   
eBook: 4,99
Kindle Unlimited: Nein

Inhalt: Das Leben der 22-jährigen Josephine 'Joe' Reynolds war, bis zu dem Tag an dem ihr Bruder Russel starb, perfekt.
298 Tage später surft und fotografiert sie nicht mehr und ist außerdem ungewollt schwanger.
Doch das ist nicht die einzige Komplikation, die das Leben für Joe bereithält, denn sowohl Brad - für den sie schon immer geschwärmt hat - als auch Rory, ihr ehemaliger bester Freund machen ihr Avancen. Für welchen der beiden heißen Pro-Surfer wird Joe sich letztendlich entscheiden?

Bei »Waves of Love - Joe: Sog der Leidenschaft« handelt es sich um eine überarbeitete Ausgabe des bereits unter dem Titel: »Safeword: Wipe-Out« von der Autorin selbst publizierten Werkes.
»Joe: Sog der Leidenschaft« ist Teil 1 der Surfer-New-Adult-Reihe »Waves of Love«. Weitere Teile: »Rory: Vermächtnis der Angst«, »Brad: Schatten der Vergangenheit« (Erscheinungstermin: Januar 2016). Weitere Teile in Vorbereitung.

Meinung zum Cover: Das Cover ist sehr fröhlich, die Farben passen gut zusammen. Ich finde es toll gelungen.

Meinung zum Inhalt: Puh, für diese Rezension musste ich erst mal darüber schlafen, gestern habe ich das Buch beendet und es war eine einzige Achterbahnfahrt der Gefühle. Joe hat ihren Bruder Rus verloren, die Trauer spürt man sehr deutlich und es ist so gut geschrieben, schon lange gab es kein buch mehr, das so viele Tränen bei mir ausgelöst hat, wie dieses. Allerdings findet Joe die Liebe und Leidenschaft für ihren jahrelangen Schwarm Brad und auch für ihren besten Freund Rory. Dadurch konnte ich das Buch auch fröhlich betrachten, denn die Zuneigung spürt man genau. Auch Humor ist viel dabei, genau wie Erotik, prickelnd aber nicht vulgär. Leider fand ich, dass sich das Buch in der Mitte ziemlich gezogen hat und das Ende etwas zu schnell ging. Die Protagonisten konnte ich alle sehr schnell ins Herz schließen, auch wenn Rory mein Liebling bleibt und Joe mich leider ab und zu genervt hat. Der Schreibstil ist wirklich toll und ich konnte alles flüssig lesen. Auch die Beschreibungen sind gelungen, ich hatte alles vor Augen. Ava Innings ist ein weiteres Pseudonym von Violet Truelove, deren Bücher ich verschlungen habe und seitdem liebe. Ich bin froh, dass ich dieses Buch nun auch gelesen habe, nachdem es in der alten Ausgabe mit dem Titel „Safeword: Wipe out“ lange Zeit auf meiner Wunschliste stand. 

Fazit: Wirklich unglaublich wie gut der Autorin die Mischung aus Humor, Trauer, Drama, Erotik, Freundschaft und Liebe gelungen ist. Ich kann das Buch nur empfehlen!