Dienstag, 18. Juli 2017

Rezension zu "Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt" von Kristina Günak

Titel: Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt
Autor: Kristina Günak
Verlag:
Bastei Lübbe - LYX
Mein Format:
eBook
Ungefähre Seitenanzahl:
300
Sprache:
 
Deutsch   
Ebook:
8,99 
Taschenbuch:
10,00
Kindle Unlimited:
Nein

Inhaltsangabe: Bea Weidemann kann es nicht fassen: Schlimm genug, dass ihr kleiner Verlag in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Aber dass sie nun als Tim Bergmanns persönliche Anstandsdame abgestellt wird und mit ihm den Verlag retten soll, ist einfach zu viel für die junge PR-Referentin. Denn der schwierige Bestseller-Autor lässt sich von nichts und niemandem etwas vorschreiben - und ist genau die Sorte Mann, um die Bea sonst einen weiten Bogen macht. Herzklopfen hin oder her. Doch während sie versucht, das Chaos von Tim - und sich - abzuwenden, merkt sie bald, dass auch die Liebe absolut nichts von ihren Plänen hält.

Meine Meinung zum Buch: Das Cover hat mich sofort angesprochen, mir gefällt es sehr gut. Auch den Klappentext fand ich interessant und so bin ich gespannt an das Buch rangegangen.
Die Protagonisten könnten unterschiedlicher nicht sein. Bea, sehr strukturiert und hilfsbereit, kann kaum nein sagen. Tim dagegen macht und sagt was ihm gefällt, ist etwas chaotisch und auf den ersten Blick unfreundlich und mies gelaunt. Diese Gegensätze haben mir gut gefallen, vor allem weil die beiden durch ihre Vergangenheit doch was gemeinsam haben. Beide machen im Laufe des Buches eine Wandlung durch, was toll zum Lesen war. Vor allem bei Bea hat es mir sehr gefallen.
Der Schreibstil ist flott und flüssig. Ich konnte das Buch angenehm lesen, vor allem der teils freche Humor hat mir sehr gefallen und mich öfter zum Schmunzeln gebracht. Das Buch ist aus Beas Sicht geschrieben, ab und zu hätte ich mir Einblicke in Tims Sicht gewünscht. Die Spannung fehlt mir in dem Buch allerdings. Es ist zwar nicht langweilig aber es plätschert so vor sich hin. Einen Grund das Buch zwischendurch nicht wegzulegen, sondern auf einmal durchzulesen, hatte ich nicht. Darum habe ich für das Buch auch länger gebraucht, als für andere mit derselben Länge. 

Mein Fazit: Eine schöne Liebesgeschichte mit sympathischen Charakteren. Die Spannung fehlt zwar, zum entspannten Lesen eignet sich die Geschichte aber perfekt. 


Danke an Bastei Lübbe und NetGalley für das Rezensionsexemplar! 
Meine Meinung wurde in keinster Weise beeinflusst.

Montag, 10. Juli 2017

Rezension zu "150 Days to Date" von Katharina Lang

Titel: 150 Days to Date: Eine Hochzeit, 150 Tage, unzählige Dates
Autor: Katharina Lang
Verlag:
Bastei Lübbe
Mein Format:
eBook
Ungefähre Seitenanzahl:
382
Sprache:
 Deutsch   
Ebook:
8,49 
Taschenbuch: 9,90
Kindle Unlimited: Nein


Inhaltsangabe: Plötzlich Single und noch mal von vorne anfangen das ist mit Ende zwanzig kein Weltuntergang. Eigentlich. Als einziger Single in einem Freundeskreis voller glücklicher Pärchen ist die Situation eher suboptimal. Steht zudem die Hochzeit der besten Freundin an, kann man schon mal am Rad drehen. Deshalb entwirft Feli einen Plan: Bis zur Hochzeit findet sie die perfekte Begleitung. Schließlich hat sie noch 150 Tage Zeit zum Daten! Egal, ob Clubaufriss oder Tinder-Liebe im besten Fall wird es der Mann fürs Leben. Der Countdown läuft auf die Männer, fertig, los!

Meine Meinung zum Buch: Das Cover gefällt mir sehr gut, es passt toll zum Inhalt. Der Klappentext hat mich sofort angesprochen, sodass ich gespannt begonnen habe, das Buch zu lesen.
Feli, die Protagonistin, möchte nicht alleine zur Hochzeit einer Freundin. Doch leider ist sie single - also hat sie 150 Tage um ein Date zu finden.
Mit Feli bin ich leider gar nicht warm geworden, selten konnte ich ihre Handlungen nachvollziehen. Ihr Humor war leider auch nicht wirklich mein Geschmack und auch die Art, wie sie mit Männern umgeht, fand ich nicht so prickelnd. Ihre Freunde, die in dem Buch öfter vorkommen, waren auch nicht mein Fall und haben mich öfter mal verwirrt.
Die Dates an sich waren sehr abwechslungsreich, einige sogar lustig, andere dafür schon fast unrealistisch. Die kleine Nebengeschichte mit ihren Eltern fand ich sehr süß.
Der Schreibstil war zwar sehr angenehm und auch humorvoll, doch der Mix aus Deutsch, Englisch und Bayrisch war auf Dauer einfach nur anstrengend. Ich konnte die Story leider nicht flüssig lesen, für mich hat sie sich oft gezogen und der Wechsel der Sprachen hat es zusätzlich erschwert. 

Mein Fazit: Die Grundidee der Geschichte fand ich toll. Die Umsetzung hat leider nicht meinen Geschmack getroffen, sodass ich mich stellenweise richtig durch das Buch gequält habe. 


Danke an Bastei Lübbe und NetGalley für das Rezensionsexemplar! 
Meine Meinung wurde in keinster Weise beeinflusst.

Donnerstag, 6. Juli 2017

Monatsrückblick Juni 2017

Hallo ihr Lieben!

Mein Juni sah lesetechnisch wirklich absolut mies aus. Aber das habe ich schon fast erwartet, denn bei mir beginnt immer eine riesen Leseflaute sobald es zu warm wird. Ich bin ein absoluter Herbst- und Wintertyp. Sommer, mehr als 25 Grad und das ganze mitten in Wien - Schrecklich, wie ich finde. Da fühle ich mich absolut nicht wohl und dadurch habe ich dann keine Lust zu lesen. So kommen, statt wie sonst um die 10 Bücher, nur 2 zusammen.

Ich habe im Juni nur "Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt" und "Der kleine Laden der einsamen Herzen" gelesen. Aber immerhin fand ich beide Bücher sehr gut, meine Rezensionen dazu kommen (hoffentlich) auch bald.
Im Juli werde ich aber sicher wieder mehr lesen denn ich bin eine Woche auf Urlaub - in Spanien. Und was gibt es besseres als am Strand zu liegen und zu lesen? :)

Gelesene Bücher Juni 2017

2 Bücher, beide Rezensionsexemplare.
Insgesamt gelesene Seiten: 689

1. Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt von Kristina Günak
Inhaltsangabe: Bea Weidemann kann es nicht fassen: Schlimm genug, dass ihr kleiner Verlag in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Aber dass sie nun als Tim Bergmanns persönliche Anstandsdame abgestellt wird und mit ihm den Verlag retten soll, ist einfach zu viel für die junge PR-Referentin. Denn der schwierige Bestseller-Autor lässt sich von nichts und niemandem etwas vorschreiben - und ist genau die Sorte Mann, um die Bea sonst einen weiten Bogen macht. Herzklopfen hin oder her. Doch während sie versucht, das Chaos von Tim - und sich - abzuwenden, merkt sie bald, dass auch die Liebe absolut nichts von ihren Plänen hält.
Hier gehts zu meiner Rezension! :) 

2. Der kleine Laden der einsamen Herzen von Annie Darling 
Inhaltsangabe: Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben ...


Samstag, 1. Juli 2017

Rezension zu "Mein heißer Toyboy" von Bettina Kiraly

Titel: Mein heißer Toyboy (Secret Desires 5)
Autor: Bettina Kiraly
Verlag:
dp digital publishers
Mein Format:
eBook
Ungefähre Seitenanzahl:
92
Sprache:
 Deutsch   
Ebook:
4,99 
Kindle Unlimited: Nein


Inhaltsangabe: Als Monika in einer Bar den zwanzig Jahre jüngeren, attraktiven Louis kennen lernt, lässt sie sich nur zu gerne auf einen One-Night-Stand ein. Seine zärtlichen Küsse und Berührungen sind genau das, wonach sie sich gesehnt hat. Doch die Nacht mit ihm verändert sie für immer … Auch wenn Louis sie gerne wiedersehen würde, kommt für sie keine Beziehung mit einem Mann in Frage, der ihr Sohn sein könnte. Sie verabschiedet sich schweren Herzens von Louis in dem Wissen, ihn nie wieder zu sehen.
Doch das Schicksal hat etwas Anderes für die beiden vorgesehen. Was passiert, wenn Monikas Toyboy kein One-Night-Stand für eine Nacht bleibt?

Meine Meinung zum Buch: Das Cover passt sehr gut zum Inhalt, mir gefällt es aber leider nicht, da ich einfach keine Menschen am Cover mag. Der Klappentext macht allerdings neugierig und ich bin gespannt an das Buch rangegangen.
Die Autorin hat sich für das Buch ein doch eher untypisches Thema ausgesucht: Monika lernt in einer Bar Louis kennen und lässt sich auf einen One-Night-Stand mit ihm ein. Das Ungewöhnliche daran ist Monikas Alter, denn sie ist zwanzig Jahre älter als Louis. Darum beschließt sie auch, es bei einer einmaligen Sache zu belassen. Doch das Schicksal hat für die beiden etwas anderes geplant.
Monika mochte ich sehr gerne, sie steht mit beiden Beinen im Leben und ist herzensgut. Nur die Tatsache, dass sie recht viel Wert auf die Meinung von anderen legt, fand ich öfter mal nervig. Auch wenn es teilweise verständlich ist. Louis habe ich sofort ins Herz geschlossen. Wie er mit der ganzen Situation umgeht, ist einfach toll. Auch seinen Humor mochte ich sehr.
Der Schreibstil ist flüssig, angenehm und bildhaft. Die erotischen Szenen sind sehr prickelnd, genau richtig dosiert und absolut nicht zu vulgär. Ich fand die Story perfekt aufgebaut und wollte immer wissen, wie es weiter geht und was bei den beiden noch so passiert.
Das Thema an sich finde ich sehr gut, anders rum, also älterer Mann und junge Frau, ist schon normal und der Mann quasi ein Held. So herum wie hier wird das öfter mal nicht ganz so positiv dargestellt. 

Mein Fazit: Erotik, Drama, Gefühle – all das steckt in diesem Buch. Der Autorin ist eine unterhaltsame Geschichte gelungen, die ich euch nur empfehlen kann.


Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar!  
Meine Meinung wurde in keiner Weise beeinflusst.

Montag, 19. Juni 2017

Monatsrückblick Mai 2017

Hallo ihr Lieben!

Hier kommt mein zweiter Monatsrückblick, auch wenn ich etwas spät dran bin. ;D
Alle im Mai von mir gelesenen Bücher und falls vorhanden die Rezension dazu:

Gelesene Bücher Mai 2017

Wieder ein recht durchschnittlicher, fast schon überdurchschnittlicher Monat mit 13 gelesenen Bücher. 7 eBooks und 6 Taschenbücher, 9 davon sind Rezensionsexemplare.
Damit komme ich auf insgesamt 3342 gelesene Seiten.

Falls sich jemand fragt wie ich das alles lesen kann, ich habe mein Buch immer mit dabei, ich lese zB wenn ich 5 Minuten auf Freunde warte, ich lese im Bus, im Zug und manchmal sogar im Gehen. In der Badewanne und abends im Bett. Da kommt einiges an Zeit zusammen. :D

1. Paula und der Mann aus Stein von Lara Kalenborn
Inhaltsangabe: Die Illustratorin Paula lebt mit ihrem Sohn Jo-nathan in dem winzigen Dorf Seligheim in der Südpfalz und hat sich daran gewöhnt, dass schlecht über sie gesprochen wird, weil ihr Mann sie sitzen ließ und sie gerne barfuß Geige spielt. Doch als auf dem Nachbargrundstück das Steinmetzgeschäft neu eröff-net wird und Paula an dem jungen, wie aus Granit ge-meißelten Handwerker Kalle Gefallen findet, stört es sie plötzlich, dass die Zicken-Riege des Dorfes sie auf dem Kieker hat. Besonders als auch Jonathan beginnt, den kräftigen Steinmetz in sein Herz zu schließen, muss Paula etwas gegen das Gerede tun. Kaum hat sie sich jedoch gegen die Läster-Schwestern zur Wehr gesetzt, kündigt sich schon die nächste Schwierigkeit an, die ihre zarte Bindung zu Kalle auf die Probe stellt.
Hier gehts zu meiner Rezension! :)

2. Landliebe von Jana Lukas 
Inhaltsangabe: Ellie hat Geldprobleme und nur eine Chance, ihren Kopf aus der finanziellen Schlinge zu ziehen: die Teilnahme an der TV-Show Landliebe. Vier Wochen muss sie, begleitet von Kameras und in ein Dirndl gequetscht, das bayerische Großstadtdummchen mimen. Das Weingut an der Mosel, das als Drehort dient, ist zwar traumhaft schön, doch Winzer Tom entpuppt sich als hinterwäldlerischer Sturkopf. Und er ist gar nicht erfreut, Ellie als Landliebe-Partnerin aufnehmen zu müssen. Außerdem hat Ellie weder mit Toms Augen gerechnet noch mit seinem Lächeln, das ein Kribbeln in jeden Winkel ihres Körpers jagt...
Hier gehts zu meiner Rezension! :)

3. Frühstück mit Meerblick von Debbie Johnson
Inhaltsangabe: Zwei Jahre nach dem Tod ihres geliebten Mannes weiß Laura Walker, dass es nun an der Zeit für einen Neuanfang ist. Deshalb entschließt sie sich, mit ihren beiden Kindern für den Sommer von Manchester nach Dorset zu ziehen, um dort in einem Café auszuhelfen. Das malerisch gelegene Comfort Food Café und die warmherzigen Menschen, denen Laura dort tagtäglich begegnet, geben ihr die Chance, neue Freunde zu finden und zu lernen, wieder sie selbst zu sein. Und dann ist da auch noch Tierarzt Matt, der immer im passenden Moment zur Stelle zu sein scheint …
Hier gehts zu meiner Rezension! :)

4. First Taste - Eine Nacht ist nicht genug von Jessica Hawkins 
Inhaltsangabe: Andrew Beckwith hat sein Herz bereits an ein Mädchen verschenkt – und zwar für immer. Als vor sechs Jahren seine Tochter Bell geboren wurde, hat er sein Bad Boy-Leben aufgegeben. Seitdem ist er überzeugter Single. Denn als Bells Mutter die beiden verließ, schwor Andrew nie wieder eine Frau so nah an sich heran zu lassen, dass er oder Bell verletzt werden könnten.
Amelia Van Ecken ist unabhängig, clever und tough; und Inhaberin eines hippen Hochglanzmagazins für Frauen. Außerdem steckt sie gerade mitten in einem schmutzigen Scheidungskrieg. Da bleibt keine Zeit für Sex geschweige denn Liebe. Eher vergräbt sie sich in Arbeit. Aber als Amelia und Andrew sich zufällig über den Weg laufen, springt der Funke sofort über. Sie sind aus verschiedenen Welten, aber die Anziehung zwischen den beiden ist unüberwindbar. Perfekte Voraussetzung also für einen One-Night-Stand. Es ist ja nicht so, dass Gegensätze sich anziehen würden…
Hier gehts zu meiner Rezension! :)

5. Mein Herz ist eine Insel von Anne Sanders 
Inhaltsangabe: Isla Grant ging es schon mal besser. Ohne Wohnung und ohne Job bleibt ihr keine andere Wahl, als nach Hause zurückzukehren, nach Bailevar, eine winzige Insel an der rauen Westküste Schottlands. Und das, obwohl sie kaum Kontakt zu ihrer Familie hat. Als sie auch noch ausgerechnet ihre Jugendliebe Finn wiedertrifft, sind alle unliebsamen Erinnerungen zurück. Ihr einziger Lichtblick ist die alte Dame Shona, die wie keine andere Geschichten erzählt, besonders gern die Legende von der verschwundenen Insel. Doch schon bald erkennt Isla, welch tragisches Geheimnis Shona zu verbergen versucht. Und auch ihre eigene Vergangenheit holt Isla unaufhaltsam ein …
Hier gehts zu meiner Rezension! :)
 
6. Zukunftsliebe - Dämmerung von Betty Kay
Inhaltsangabe: Jesamine ist auf der Flucht. Seit Jahren versteckt sich die Widerstandskämpferin vor den Spionen des Roten Fürsten. Als sie eine Familie beschützt, die ihr Unterschlupf gewährt, bringt sie damit den Handlanger des Roten Fürsten und gleichzeitig ihren größten Feind auf ihre Spur: die Schwarze Faust. Doch Jesamine und die Schwarze Faust verbindet eine gemeinsame Vergangenheit, die nicht ohne Folgen bleibt.
Hier gehts zu meiner Rezension! :)

7. King of Los Angeles: Verliebt in einen Rockstar von Sarah Saxx
Inhaltsangabe: Damien King ist ein Frauenheld, wie er im Buche steht. Der Rockstar mit dem ausgefallenen Modestil wird von Zigtausenden Frauen vergöttert, die alle scharf darauf sind, mit ihm im Bett zu landen. Warum also sollte er sich das entgehen lassen?
Doch dann begegnet er der selbstbewussten Scarlett O’Donnell, die in Los Angeles als Volontärin bei einem Modemagazin arbeitet. Sie sieht, was er wirklich ist: ein selbstverliebter Rüpel, der nichts anderes als Sex im Kopf hat. Und dafür ist sie sich definitiv zu schade, nicht zuletzt wegen ihrer enttäuschenden Erfahrungen in der Vergangenheit. Was sie jedoch nicht ahnt, ist, dass sie durch ihre Abweisung Damiens Jagdtrieb angestachelt hat und er nun alles daransetzt, Scarlett für sich zu erobern.
Hier gehts zu meiner Rezension! :)

8. Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher
Inhaltsangabe: Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...

9. Eines Tages Baby von Julia Engelmann 
Inhaltsangabe: »Eines Tages, Baby, werden wir alt sein, oh Baby, werden wir alt sein und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können.« Julia Engelmanns Slam-Beitrag »One Day« hat über Nacht eine Welle der Begeisterung ausgelöst und Millionen Fans im Netz gefunden. Ihre Message, Träume endlich in die Tat umzusetzen, trifft den Nerv der Zeit. Denn in jedem von uns steckt so viel mehr! Und diese mitreißende Energie zeichnet alle Texte in ihrem ersten Buch »Eines Tages, Baby« aus. Mal zart, mal kraftvoll und immer berührend, ruft Julia Engelmann dazu auf, mutig zu sein, das Glück zu suchen und das Leben zu leben, bevor es zu spät ist – »Los!, schreiben wir Geschichten, die wir später gern erzählen.« – Mit Illustrationen von Julia Engelmann

10. Mein heißer Toyboy von Bettina Kiraly 
Inhaltsangabe: Als Monika in einer Bar den zwanzig Jahre jüngeren, attraktiven Louis kennen lernt, lässt sie sich nur zu gerne auf einen One-Night-Stand ein. Seine zärtlichen Küsse und Berührungen sind genau das, wonach sie sich gesehnt hat. Doch die Nacht mit ihm verändert sie für immer … Auch wenn Louis sie gerne wiedersehen würde, kommt für sie keine Beziehung mit einem Mann in Frage, der ihr Sohn sein könnte. Sie verabschiedet sich schweren Herzens von Louis in dem Wissen, ihn nie wieder zu sehen.
Doch das Schicksal hat etwas Anderes für die beiden vorgesehen. Was passiert, wenn Monikas Toyboy kein One-Night-Stand für eine Nacht bleibt?

11. 150 Days to Date: Eine Hochzeit - 150 Tage - unzählige Dates von Katharina Lang
Inhaltsangabe: Plötzlich Single und noch mal von vorne anfangen – das ist mit Ende zwanzig kein Weltuntergang. Eigentlich. Als einziger Single in einem Freundeskreis voller glücklicher Pärchen ist die Situation eher suboptimal. Steht zudem die Hochzeit der besten Freundin an, kann man schon mal am Rad drehen. Deshalb entwirft Feli einen Plan: Bis zur Hochzeit findet sie die perfekte Begleitung. Schließlich hat sie noch 150 Tage Zeit zum Daten! Egal, ob Clubaufriss oder Tinder-Liebe – im besten Fall wird es der Mann fürs Leben. Der Countdown läuft – auf die Männer, fertig, los!

12. Verflixt und zugeträumt von Petra Ording
Inhaltsangabe: Ein Buch über Freundschaft und den Mut, das Richtige zu tun.
„Jeder hat Tagträume“, sagte meine Mutter, als ich ihr von meinem Problem erzählen wollte. Meine Träume waren aber so realistisch, dass ich darauf reagierte und mich in lächerliche Situationen brachte. Mir war klar, dass etwas mit mir nicht stimmte. Nur, mussten es alle erfahren?
Die häufigen Umzüge meiner Familie erschwerten es mir, Freundschaften zu schließen. In der neuen Klasse war ich in die hippe Mädchenclique aufgenommen worden. Aber es gab noch Anna, die ich mochte. Sie war nicht so angesagt und wurde ausgegrenzt. In der Clique hatte ich einen guten Stand. Sollte ich den auf’s Spiel setzen und mich für Anna gegen sie wenden?

13. Briefe an einen jungen Dichter/Briefe an eine junge Frau von Reiner Maria Rilke
Inhaltsangabe: Einfühlsame Briefe über Alltägliches, Erlebtes einerseits, über die Grundfragen des Daseins andererseits: über Gott, den Tod, die Liebe und die Kunst, über die Mühen und Freuden des Dichters und des Liebenden.